Freitag, 14. Mai 2010

Vom 100sten ins 1000ste

Blogeinträge sollten nicht mit ich anfangen, das tut dieser nun auch nicht mehr. Ich habe vor ein paar Tagen eine mir gänzlich unbekannte Platte bei mir (!) entdeckt. Von Misery L.C. hatte ich noch nie etwas gehört und bevor die Platte ihren 20sten Geburtstag erreicht, wollte ich sie dann doch mal wieder abspielen und auch gleich digitalisieren.

Auf der Suche nach Information über die Band (schreibt sie sich Misery L.C. oder Misery L. C. oder Misery LC ...) stieß ich auf ein Interview mit Alex Schwers im Plastic Bomb. Verrückt, der Herr, der das Punk Im Pott veranstaltet, hat mit oben genannter Band seine ersten musikalischen Gehversuche unternommen. Die klingt nach US-amerikanischen Hardcore; daneben hat er nach eigener Aussage auch eine Glam-Rockband gehabt. Schöne Mischung.

Ja, und was das eigentlich Tolle an diesem Herrn ist, weiß jeder, der den Slime-Tribut-Sampler „Alle gegen Alle" hat oder zumindest mal reingehört hat. Mit „Another Stein on the Bullenschwein“ liefert er dort den für mich musikalischen Höhepunkt neben der Rockformation Discokugel. Wie der Name vermuten lässt, Pink Floyds „Another Brick In The Wall“ mit dem Text von Slimes „Bullenschweine“ und dazu noch Gunter Gabriel!!1elf Steile Karriere, heute unter anderem Drummer bei Slime, aber wer war das noch nie? Den Fakt mit GG und dem Tribut-Sampler wissen aufmerksame Leser dieses Blogs natürlich schon!

Keine Kommentare:

Kommentar posten