Donnerstag, 21. Juli 2011

Die Grätenkinder

Natürlich, wer etwas schreibt, möchte, dass es gelesen wird. Wenn etwas nicht gelesen wird, ist es dann überhaupt geschrieben worden!? Eine Partey, von der es keine Fotos auf Faecesbook gibt, fand sie statt? Die Grätenkinder gab es auf jeden Fall, unzweideutig. Gestern vor vier Jahren lösten sich die vier Braunschweiger Schnarrrocker (leider werden manche jetzt sagen) auf. Ein schöner Abschluss war der Abend aber trotzdem. Jetzt folgt eine kurze Minute, in der wir inne halten, und die tollen Momente mit den Grätenkindern Revue passieren lassen. ...


Dann wiederum ist es aber etwas passend, was die Rechtschreibhilfe von LibreOffice vorschlägt, kennt sie das Wort „Grätenkinder“ scheinbar nicht. Ich sage, im letzten Vorschlag steckt viel Wahrheit. Wollten die so genannten Grätenkinder uns mit einem tollen Abschiedsalbum den Abschied nicht weniger traurig erscheinen lassen und die Sorgen vor einem Leben ohne besagte Kinder nicht auch nehmen? Darauf warten wir, oder zumindest ich, bis heute. Die Homepage kündigt noch von dieser großen Tat, damals im Sommer 20Sieben. Und wo warst du, vierundneunzig im April?

Die Kippen als Methadon für Grätenkinder-Junkies hilft da auch nicht viel ... Ich weiß ich bin nicht alleine mit Dennis, Jan und Heine ...

Kommentare:

  1. vommie (aka verachtung)21. Juli 2011 um 23:34:00 MESZ

    4 Jahre.. ne, was die Zeit vergeht! Auf das Abschiedsalbum warte ich auch immernoch. Vielleicht sollten die Grätenkinder weniger "fressen, saufen, fernsehgucken" und nochmal schnell ins Studio huschen, dann gäbe es doch noch Gerechtigkeit..

    Aber die alten Alben waren solche Meisterstücke, dass ich sicher noch bis ins Rentneralter mich davon nähren werde :D Mit den Parallelprojekten der Grätenkinder konnt ich seltsamerweise nie viel anfangen.

    Schön, dass ich nicht der einzige bin, der ihnen noch huldigt.

    Irgendwie denk ich wenn ich heute die Grätenkinder höre auch immer wehmütig an die alten Page4Punk-Zeiten zurück.

    Hau rein

    AntwortenLöschen
  2. Jaaa, die P4P-Zeiten, krass... heute kriegste ja fast alles bei Onkel Rapidshare und seinen Brüdern... Und den Speicher gibt's ja da auch, nix mehr mit Server cracken ;)

    Ich wette es gibt noch viele die ihnen huldigen, würden sie in einem Jahr, zum Fünfjährigen ein kleines Konzert in Braunschweig spielen, ich wette der Laden wär voll. Gut, käme auf den Laden drauf an, aber wo sonst, wenn nicht im Nexus wäre dieser Auftritt!? Vielleicht sollte man mal eine Unterschriftenaktion machen :D

    AntwortenLöschen
  3. das klingt mir doch ordentlich schmutzig reingehaun. yeah! grätenkinder, es kann doch nicht einfach so weitergehen. eine unterschriftenaktion ist dabei absolut nicht zu belächeln, so etwas oder ähnliches müssen verantwortungsvolle sorgenkinder zwangsweise in die hand nehmen.
    eine Beratungsrunde ist unumgänglich.
    ich freu mich!

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns in Chemnitz laufen immer noch einige Grätenkinder-Lieder im Freien Radio (T). Schade, dass es die Abschieds-CD nie gab. Das fünfjährige Jubiläum ist demnächst.

    AntwortenLöschen
  5. Naja, aus gut unterrichteter Quelle weiß ich, dass die Lieder für das Abschiedsalbum aufgenommen sind, es fehlt lediglich der Elan des Mischers, sie endlich zu mischen.

    AntwortenLöschen
  6. Psst, Geheimtipp aus gut unterrichteter Quelle: Die beiden ehemaligen Grätenkindergitarristen unterbrechen ihren Rückzug ins Private für zwei kurze Auftritte:

    grafzahl und Revox Revolte live:

    Donnerstag, 6.2. Hannover
    Kulturpalast Linden
    20 Uhr
    Mehr: http://kulturpalast-hannover.de/grafzahl-revox-revolte/


    Freitag, 7.2. Braunschweig
    Nexus
    Einlass 21 Uhr, Beginn 22 Uhr
    Mehr: http://www.dasnexus.de/2014/02/07/grafzahl-revox-revolte/#more-2119

    Zwar kein Abschiedsalbum, aber vier neue Homerecording-Lieder:
    https://soundcloud.com/revox-revolte/sets/revox-reloaded

    AntwortenLöschen
  7. scheisse, wird das gerad schon gepostet?!? falls nein:

    HEY LEUTE! :D wär hät gedacht, dass ich nochmal jemanden von P4P wiederfinde! :D Ich bin X-Ev!L-x-M4nTis-X! :D
    Wie gehts euch?

    AntwortenLöschen
  8. Hier auch ein alter P4P Veteran...werde immer wieder wehmütig, wenn ich nach Punk im Netz suche. Die Server waren einfach am praktischsten ;)

    LG Oddo

    AntwortenLöschen
  9. jupp, page4punk war sehr geil, danach kam dann der punkesel.

    AntwortenLöschen