Samstag, 15. November 2008

42.zip

Diverse Blogs und natürlich Wikipedia berichten von dem Archiv 42.zip. Es ist nur 42 Kilobyte groß, aber darin komprimiert sind ganze 4,5 Petabyte. Nun theoretisch, denn um das ZIP-File zu entpacken, bräuchte man 4,5 Mal tausend 1 Terabyte-Festplatten. Recht gigantisch. Es handelt sich dabei um eine Archivbombe, für den Zweck Computer, die versuchen es zu entpacken, lahm zu legen.

Jedoch, wenn man sich das Komprimierungsverhältnis anschaut (1 : 1011), dann kann man sich denken, dass das Archiv nicht sehr viel Information enthalten wird. Der Trick ist einfach das Ausnutzen von Redundanz. Es könnten vielleicht einfach knapp 5 Billiarden Nullen sein, die dann durch Redundanzreduzierung auf diese kleine Größe reduziert wurden. Informations- und Codierungstheorie lässt grüßen.

42.zip kann auch heute noch aus den Tiefen des Internets geladen werden. Aber der ursprüngliche Zweck, Virenscanner lahm zu legen, scheint wohl nicht mehr zu funktionieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten