Dienstag, 2. September 2008

Musik zum unbeschwerten Autofahren II

Ich habe schon bei Last.fm über tolle Songs zum Autofahren berichtet und auch zehn Leser haben ihre Empfehlungen dazu gegeben.


Nun fahre ich schon fast drei Wochen mit zwei 90-Minuten-Tapes durch die Gegend und wollte mal als Ergänzung zu obigen Eintrag berichten, welche Lieder sich darauf befinden.

Erstes Tape:

  1. WurstTang-Clan – Fleischanarchist

    Ein sehr ironischer (?) Verarschesong von Veganarchist. Die Reime sind natürlich allererste Sahne. Und musste auf die erste Position, des Gesabberes am Anfang wegen.

  2. Cripple Bastards – Bomb ABC No Rio

    Ich habe mich schon die ganze Zeit gefragt, wie das Lied heißt. Hatte es schon wieder vergessen und gedacht es wäre Alamogordo mit „Keeper of 7 swords“. Aber doch nicht.

  3. Anomalie – Gefühlsverlust

    Ordentliches gemoshe muss beim Autofahren sein.

  4. Wohlstandskinder – Einer von Millionen
    Uh ja, ...

  5. The Birds Are Spies, They Report To The Trees – FTRRM

  6. Chaos Z – Verfolgungswahn
    Absolut treffend. Können wir alle mal froh sein, dass wir keinen Krieg am eigenen Leibe erfahren mussten. Denn so gänge es uns jetzt, und so ging es meinem Opa.

  7. X-Mal Deutschland – Zu Jung Zu Alt

  8. Zwei Tage: Ohne Schnupftabak – Leise

  9. Klotzs – Strafraum

  10. EA80 – Die längsten Minuten

  11. Eisregen – Eisenkreuzkrieger
    Hätte vielleicht besser hinter „Verfolgungswahn“ gepasst :D

  12. slime – der tod ist ein meister aus Deutschland

  13. Lost World – 0815

  14. Einstürzende Neubauten – Ich Hatte Ein Wort
    Neben dem anderen EN-Lied, das leiseste des Tapes. Manchmal wundere ich mich, warum keine Musik kommt. Achja, das sind die Neubauten :D

  15. yfere – Wahnwitz & Situation

  16. Klotzs – Schecks & Scheine

  17. The Bottrops – Hochhaus-Girl

  18. Lost World – Selbstbetrug

  19. Your Kingdom Is Doomed! – Derdin ne Senin?

  20. Escapado – Hier und jetzt
    Seit neustem hätte sich Magnolien besser gemacht.

  21. Aclys – Lepra

  22. Bratze – Jean Claude
    Gibt es bald live in Magdeburg, wollt ich nur mal gesagt haben.

  23. ex number five – Just Sit Back and Relax

  24. Supernichts – Vorbei die Zeit

  25. Die Strafe – Die Zeit vor dem Tod

  26. Chefdenker – Beim Friseur, Im Wilden Westen, Im Supermarkt, Im Allgemeinen

  27. Your Kingdom Is Doomed! – Dezenfekte
    Learning Turkish Lesson One

  28. Lost World – Everything's Said (instrumental)

  29. Slime – Schweineherbst
    Ist leider nur halb drauf, wegen der Spielzeitbegrenzung, was aber laut Berechnung in WinAMP nicht hätte passieren dürfen. Naja, 90 Minuten sind wohl doch nur Richtwerte?



Zweites Tape:

  1. ex number five – Inconceivable

  2. Yacøpsæ – Tanz, Grosny, Tanz ...
    Kürzestes Lied auf den Tapes. Und immer schön an roten Ampeln voll aufdrehen ^^

  3. EA80 – Die Wege der

  4. Dackelblut – Sandsäcke

  5. The Birds Are Spies, They Report To The Trees – Adam Smith International

  6. cucumba poo – side impact airbag

  7. Aclys – Themawechsel

  8. Bombenalarm – For those who want forget

  9. Tischlerei Lischitzki – Mittelpunkt

  10. Wolfbrigade – This Is Life

  11. Cucumba Poo – A Try Is It Worth

  12. yfere – Spuren im Bild

  13. Einstürzende Neubauten – Nagorny Karabach
    Genau, Silence is sexy

  14. Knochenfabrik – Warum Jetzt
    Sonst verpasst du deinen Bus!

  15. Oiro – Reisender, Kein Tourist

  16. Lykathea Aflame – To Give
    Symphonic grindcore muss sein.

  17. Fliehende Stürme – ...mehr als mich
    Wenn du wegfährst, will ich auch nicht mehr bleiben...

  18. d.h. – Jammerdise

  19. Klotzs – Programmhinweis

  20. Cucumba Poo – Fake Your Thoughts

  21. Anomalie – Früher war es einfach allein zu sein

  22. Manfat – Weedeater

  23. Yacøpsæ – Frost

  24. d.h. – Dem Hund sein Schwein

  25. Oiro – Immer Besetzt Beim Guiness Buch

  26. Skinless – A False Sense Of Security

  27. Skinless – From Sacrifice To Survival
    Diese beiden Lieder gehören zusammen. Deshalb sind sie auch hintereinander auf dem Tape.

  28. Antitainment – True Till Bored To Death

  29. Japanische Kampfhörspiele – Der Greul

  30. Till Stellmacher – Eintagsmäuse



Es ist übrigens immer wieder interessant zu sehen, dass man nach mehrmaligem Hören der Tapes weiß, welches Lied auf das aktuelle folgt. Allerdings erst, wenn dieses am Faden ist. Sofort schießt einem der Anfang des nächsten Liedes in den Kopf.

Und ja, ich habe noch so ein altmodisches Kassettenabspielgerät in meinem Auto. Radio hören ist ja, wie der Leser des Blogs weiß, auch eine Qual. Eine Zeit lang hatte ich es auch mit Adapterkassette und MP3-vom-Handy-abspielen versucht. Aber war doch nervigen, wenn 10 Minuten Verkehrsfunk von irgendwelchen Straßen im Nirgendwo, z. B. A2 und solche Buckelpisten, kam und die Musik auf dem Handy einfach weiterlief. Naja, trotzdem danke für die Adapterkassette, Rico!

Kommentare:

  1. Hehe du sagst es.
    Man weiß weder wie das nächste Lied heißt noch von welchem Interpret es ist, aber die ersten akkorde summt man schon vor sich hin.

    AntwortenLöschen
  2. ach du hast die adapterkassette noch!? hatte ich dir die eigentlich geschenkt oder nur auf lebenszeit geliehen? naja is ja auch egal.. ich brauche sie eh nicht. ich hab' nich mal ein kassettengerät.

    AntwortenLöschen