Donnerstag, 31. März 2011

Türkei sperrt Zugang zu Blogger.com

Auf Netzpolitik.org lassen sich die Gründe für die Sperrung von Blogger.com (das ist diese Seite hier, u.a.) in der Türkei (das ist das Land mit den Leuten, von denen wir Europäer annehmen, sie wollen ihr Land mehrheitlich in der EU sehen) nachlesen. Der Fußball also. Das kann euch Europäern ja fast egal sein. Wer als Europäer aber mal in der Türkei Blogger.com aufruft sieht dann folgendes:


Und die Europäer haben dann, wenn sie wieder in ihrem „geliebten“ Europa sind, nichts Besseres zu tun, als darüber zu bloggen, dass sie in der Türkei nicht bloggen konnten. Und zeigen wohlmöglich auch noch Bilder von der türkischsprachigen Warnung, die ihnen beim Besuch von oben genannte Internetseite (nein, nicht Netzpolitik.org) entgegenstach.

Machen wir uns nichts vor. Idioten gibt es überall.

PS: Google möchte den roten Text übrigens mit „Halten Sie sich an dieser Stelle hat Zugang zu den Gerichten Behinderte“ übersetzen. Da ergibt das Englische schon mehr Sinn: „Adhere to this site has disabled access to court“.

Keine Kommentare:

Kommentar posten