Donnerstag, 7. Januar 2010

Reichskanzler, quo volvis?

Der „Reichskanzler des Deutschen Reiches“ Stefan-Andreas Görlitz muss sich mit Lapalien rumschlagen. Wie Volksstimme berichtet, nimmt er es mit Führerscheinen (LOL) nicht so genau, und kann das Eigentum anderer nicht pfleglich behandeln. Dafür vor Gericht desjenigen Staates, der sein Reich besetzt hält, kein schönes Leben als Reichsmacker. Nicht nur Zerbst, auch der Rest der Welt wäre eine schönere. Darum warte, warte nur ein Weilchen, dann kommst Du hoffentlich in die „Geschlossene“. Oder heißt Du in Wahrheit Wallraff?

Kommentare:

  1. Das hab ich auch gelesen. Besonders bemerkenswert fand ich, daß der Herr Reichskanzler die Gründungsurkunde des Landes Sachsen-Anhalt vorgelegt haben wollte, zwecks Legitimation des Gerichtes und so... :-D Was für ein Depp!

    AntwortenLöschen
  2. Zu dieser ganzen Geschichte „Deutsches Reich existiert noch“-Bla ist die Seite http://www.krr-faq.net/ recht interessant. Im Endeffekt gilt DR = BRD

    AntwortenLöschen