Mittwoch, 11. Mai 2011

Plötzlich ergibt alles Sinn aka Triumph der Wut


Schmeißt das Einser Abitur 1980 aus dem Fenster, wir brauchen Platz zum Bullen auf die Fresse haun. Und nicht nur der halbzerdellte Käfer erinnert mich an Junges Gitarre. Was soll denn das?

DER SPIEGEL 19/2011 berichtet über den Regisseur Pepe Danquart, dem Macher eines Dokumentarfilmes über Joschka Fischer. Aber wen interessiert das schon, wenn im Foto zum „Straßenkämpfer“ Fischer den Betrachter vier Zeichen anblitzen. 1979 entstanden, gab es die bisher in diesem Post noch nicht genannte Band aber zum Zeitpunkt der Fotografien noch nicht. Und Pelzfachgeschäfte, auch Kürschnereien genannt, sind heutzutage dafür Mangelware geworden. Richtig so.

Aber es bleibt die Frage, ...

Kommentare:

  1. Gugging - Haus der Kürschner. Ich malte Symbole auf Gegenstände aller Art. Nur das Allernotwendigste - drei Dinge waren frei. Das E und das A waren auch dabei. Café am Ostpark - Zufallsbegegnung. Geteilte Blicke - geteilte Aufmerksamkeit. 08/15. Null. Acht. Fünfzehn. Steig ein, wir fahren noch einmal zurück. Zurück an den Punkt, an dem wir sagten: "Vorwärts!".

    AntwortenLöschen
  2. Ideale weiß man schon gar nicht mehr richtig zu schreiben / Jetzt tut man alles für Ruhm und Geld / Der Weg dahin, ist steil und holprig/ wobei einem so mancher Skrupel entfällt.

    AntwortenLöschen