Sonntag, 20. September 2009

Wahl-O-Mat-Lite Xtended

Ja, tatsächlich nur noch eine Woche. Bundestagswahl ahoj. Der zu letzt vorgestellte Wahl-O-Mat-Lite-Würfel stieß auf großes Interesse. Danke dafür. Hier nun die erweiterte Version. Hexaeder werden bekanntlich durch sechs Flächen begrenzt und landläufig auch Würfel genannt. Die neue Version ist ein Dodekaeder und wie man am Namen schon hört, durch zwölf Flächen, hier Pentagone, begrenzt. Vorteil: Größere Auswahl der Parteien. Nachteile: eigentlich keine soweit.

Die Vorlage für den Dodekaeder-Bastebogen stammt von Ole Arntzen. Danke dafür! Er empfiehlt zum Ausdruck der Vorlage normales Kopierpapier, aber auch solche Sorten bis 120g/cm². Das Basteln ansich ist dann natürlich etwas herausfordernder im Vergleich zum Ein Dodekaeder Würfel: Alle Linien des Gitternetzes, die gestrichelt sind werden gefaltet, nachdem alle durchgezogenen mit der Schere getrennt worden sind. Vorsicht, Kleinkinder nicht unbeaufsichtigt mit der Schere spielen lassen. Ein weiterer Hinweis: Klebestifte haben sich als ungeeignet zum Zusammenkleben gezeigt. An den Fünfecken überstehende Laschen mit Klebstoff sparsam einstreichen und an dem benachbarten Fünfecken befestigen.

Und wie sagt man so schön? Geteilter Spaß ist doppelter Spaß. Darum den Bastelbogen am besten fünfmal ausdrucken und ebensoviele Dodekaeder basteln, diese dann am 27. September in allen erreichbaren Wahlkabinen verteilen. Die Auswahl der Parteien ebenso wie deren Verteilung auf dem Körper erfolgte nach dem Zufallsprinzip. Piratenpartei und DKP, zum Beispiel, treten nicht in allen Bundesländern an. Und so weiter. Manche Parteien haben auch nicht mal ein richtiges Logo. PR-Berater ahoj?

Kommentare:

  1. also gebaut isser
    gar nicht mal so einfach wies ausschaut.
    kleiner Tipp auf Fotopapier drucken!!!
    ist ersten relativ steif und zweitens siehts irgendwie edel aus
    :D

    AntwortenLöschen