Montag, 22. Dezember 2008

Vaginal Incest – Rock Out With The Cock Out

Klar, beim Porngrind geht eigentlich alles über den Bandnamen und (das und ist ganz wichtig) über die Songnamen. Es reicht ja schon, wenn die Songs mit dem Gestöhne von Pornos anfangen. Was dann gegrunzt wird, interessiert eh nur am Rande, Hauptsache der Titel gibt genug Freiraum für Fantasien.

Eine typische Veröffentlichung: Vaginal Incest – Rock Out With The Dick Out

Der rote Faden Porngrind zieht sich durch Seitenbezeichnung (Anus vs. Bnus) und „Besetzung“ (Genitalgrinder und Vagina Berserker waren da am Werke) genauso, wie,
Free Image Hosting at www.ImageShack.us
Achtung! Diese einäugige Schlange könnte giftig sein.
natürlich, durch die Liednamen:

  1. 1, 2, 3, ... Fuck!
  2. Porno Porno
  3. Coprophialiac Cumshot
  4. Chainsaw Bowel Terrorfuck
  5. Stoma Fistfuck
  6. Storm Of Stress
  7. The Taboo Room
  8. Cripple Bitch

Achso, die Musik, ja ... hat man nichts verpasst. Und erstaunlicherweise gibt es 400 Kopien von der Platte. Also ranhalten :ugly:

Keine Kommentare:

Kommentar posten