Samstag, 14. Januar 2012

Zwei Songs in denen... (2)

etwas geklaut wird um damit abzuhauen:
  • Duesenjaeger – Leinen los, bereit Matrose? (Segelboot)
  • Oiro – Bolz like Hölle (Telefon)
Dabei ist natürlich nicht die Frage, wer zu erst da war (Udo). Sondern ist Eigentum Diebstahl. Klauen als Fluchtmittelbeschaffung?

Dieser Beitrag entstand, als ich heute morgen aufwachte und erst genannten Song als Ohrwurm hatte. Passiert häufiger. Aufwachen und Lied im Ohr.

Kommentare:

  1. Neben diesen kwasi kriminellen Songs gibt es auch ehrenwerte Lieder in denen nicht geklaut, sondern gespart wird. Zum Beispiel 220 Mark für eine Schiffsreise! http://www.youtube.com/watch?v=EE7dAq8DKkg

    AntwortenLöschen
  2. Sparen ist das neue Klauen. Das "nie mehr zurück" erinnert mich auch an Frau Potz. Der Ire war noch nie das Problem.

    AntwortenLöschen
  3. Düsenjäger ham das Selgelboot aber von Udo geklaut. Egal, und Pascow fährt mit dem Auto der Ex nach Norden.

    AntwortenLöschen
  4. Ach, fuck... nicht mein Tag. Erst falscher Beitrag, dann überlesen, dass auch Dir klar war, dass das Segelboot eigtl. schon vom Udo geklaut wurde. Bla blubb... :)

    AntwortenLöschen
  5. Aber bei Pascow wird ja nicht explizit vom Klauen geredet. Obwohl es natürlich interessant ist, wieso er das Auto seiner Ex „nimmt“.

    AntwortenLöschen